…und schon ist‘s wieder vorbei!


Die Fasnacht 2022 gehört der Vergangenheit an. Schon wieder, muss man sagen. Dabei: Als im Dezember die Corona-Zahlen stiegen und sich der Ton aus Bundesbern wieder verschärfte, haben wir schon fast wieder mit einer kompletten Absage gerechnet. Das Hoffen und Ausharren bis zum Schluss, die unzähligen Proben draussen an der Kälte, das Sich-immer-wieder-auf-neue-Regeln-einstellen, all das hat sich gelohnt. Denn wir blicken zufrieden auf eine erfolgreiche und schöne Saison zurück. Wir sind dankbar und freuen uns auf alles, was kommt. 

Es war kurz vor Weihnachten, als sich die Coronalage im Land wieder zuspitzte. Wir probten zum letzten Mal im 2021 und rechneten damit, dass keine weiteren Proben mehr möglich sein würden im neuen Jahr. Wir feilten an den neuen Stücken, dass wir mehr oder weniger bereit gewesen wären, sollten die Proben mal wieder verboten werden. Es kam aber anders. Im Januar machten wir eine kurze Pause, dann verlegten wir die Proben nach draussen, bis schliesslich alle Coronamassnahmen aufgehoben wurden. Eine Erleichterung legte sich über den Verein. Wir freuten uns darauf, endlich wieder einmal einige Stunden zusammen verbringen zu dürfen. 

Flashback in eine Zeit vor Corona
Weil vorab beschlossen wurde, nur Aussenauftritte zu bestreiten, versammelten wir jeweils uns im Zwiebel-Look im Probelokal. Die Stimmung im Verein war von Anfang an gelöst und vertraut. Wenig erinnerte auf die lange Coronapause. Besonders gross war die Freude, als wir am zweiten Fasnachtswochende endlich wieder einmal in unseren geliebten Bus einsteigen durften. Die Fahrt nach Chur war zwar viiiiiel zu kurz, umso intensiver mussten wir halt die Minuten auskosten. 
In Chur dann die Überraschung: Der Platz vor der Bühne war prall gefüllt. Das Publikum drängte sich dicht an dicht, es wurde gesungen und gefeiert, als ob es die Pandemie nie gegeben hätte. Und auch wir Glögglis genossen die Auftritte und das Zusammensein. Die Feuerprobe war bestanden. Das Publikum freute sich immer noch über unsere Show. Auch im Verein war beinahe alles wieder wie früher. Man hatte sich trotz der langen Pause nicht auseinander gelebt. Auch die vielen Hürden mit neuen Regeln, Diskussionen über Sinn und Unsinn der Coronamassnahmen sowie die Zertifikatspflicht konnten dem Zusammenhalt der Glöggli Clique nichts anhaben. 

Und so blicken wir zufrieden auf eine sehr gelungene Zeit zurück. Auf eine Saison mit tollen Auftritten, einem gelungenen GlöggliAir und geselligen Stunden zurück. The Show must go on. Wir freuen uns schon jetzt auf alles was noch kommt in diesem Jahr – lasst euch überraschen, wir haben noch einiges im Köcher.